KMUTU Digitalchecks – testen Sie sich selbst. Wo stehen Sie bei Ihrer Digitalisierung? 

Schätzen Sie den digitalen Status Ihres Unternehmens selbst ein und schärfen Sie Ihren Blick für die notwendige Transformation.

Im Digitalcheck 1 geht es um eine kurze Einschätzung Ihres digitalen Reifegrades mit inhaltlichem Bezug zum Digital Matury Model (Einschätzung des digitalen Reifegrades).

 

Der Digitalcheck 2 beschreibt fünf wichtige Kernelemente in der Betrachtung Ihres digitalen Organisations- und Umsetzungsgrades.

 

Wir senden Ihnen die Ergebnisse sehr gerne auch per Mail zu, wenn Sie diese mit zwei Klicks mehr bei uns einreichen.

 

Sie können die Beschreibungen alternativ nutzen, um Ihre persönliche Sicht auf die notwendigen Elemente erfolgreicher Digitalisierung zu verändern. Unternehmer*innen und Führungskräften in kleinen und mittleren Unternehmen ist manchmal nicht bewusst, was digitale Transformation in Ihren wesentlichen Elementen beinhaltet. Wer in Zeiten beschleunigter Digitalisierung zu lange abwartet, wird schnell vom Wettbewerb überholt.

Hinweis zu den datenschutzrechlichen Einwilligungserklärungen bei unseren Checklisten

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und zu respektieren. Die angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Vorname,  Nachname, Adresse, Unternehmen, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben. Wir verwenden diese Daten neben der Verwaltung Ihres Kontos für die Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen, Produkte, Dienstleistungen und Angebote gemäß unserer Datenschutzerklärung.

 

Wir versenden darüber hinaus Nachrichten zu Produkten, Dienstleistungen und aktuellen Beiträgen, die für Sie relevant sein könnten. Wenn Sie damit einverstanden sind, dass wir Sie dahingehend informieren, geben Sie uns bitte nachstehend Ihre Einwilligungen für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten und dass wir die beschriebenen Nachrichten an Sie versenden dürfen. 

Sie können die Benachrichtigungen zu jeder Zeit direkt mit Mail an info@kmutu.de abbestellen. Sie sind gemäß Artikel 15 DSGVO jederzeit berechtigt, gegenüber KMUTU um umfangreiche Auskunftserteilung zu den zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu ersuchen. Gemäß Artikel 17 DSGVO können Sie jederzeit gegenüber KMUTU die Berichtigung, Löschung und Sperrung einzelner personenbezogener Daten verlangen. Weitere Informationen zum Abbestellen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

 

Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf entweder postalisch oder per E-Mail an KMUTU übermitteln. Es entstehen Ihnen dabei keine anderen Kosten als die Portokosten bzw. die Übermittlungskosten nach den bestehenden Basistarifen.

Digitalcheck 1 - Digitaler Reifegrad

Bei uns gibt es noch keine Strategie für den digitalen Wandel. Das Thema wird bei uns an einzelnen Stellen diskutiert. Insgesamt gibt es dafür aber kein Bewusstsein. Der digitale Wandel ist folglich in der Führung bei uns kein Thema. Produkte und Dienstleistungen sowie die für die Beschaffung und Vermarktung erforderlichen Betriebsabläufe verfügen über einen sehr geringes Niveau an Digitalisierung. Entsprechend haben wir im eigenen Haus so gut wie keine Kompetenzen dafür aufgebaut. Vieles wird bei uns noch manuell und von Hand erledigt. Relevante Kennzahlen und Kundendaten halten wir nur rudimentär in manuell erstellten Listen und Auswertungen fest.

Digitalisierung ist für uns kein Thema.

Wir arbeiten bereits mit ersten digitalen Ansätzen in kleineren Projekten. Einzelne Bereiche und Mitarbeitende unseres Unternehmens befassen dabei sich mit ersten Digitalisierungsaufgaben. Diese Entwicklungen finden eher von unten nach oben statt. Das Management steht noch nicht oder nur teilweise dahinter. Eine bereichsübergreifende Strategie oder ein Plan ist noch nicht erkennbar. 

Die aktiven Unternehmensbereiche sammeln Erfahrungen unter dem bestehenden Geschäftsmodell. Digitale Kompetenzen findet man bei uns eher bei einzelnen Expert*innen, die sich weitgehend selbst ausgebildet haben oder Kenntnisse außerhalb unseres Unternehmens erworben haben.  Ein kultureller Wandel sowie der Aufbau entsprechender Ressourcen oder eine Organisationsanpassung liegen noch weit von uns entfernt.

Mitarbeitende beschäftigen sich mit ersten digitalen Verbesserungen in Insellösungen – meist ohne Unterstützung des Managements.

Aus unserer Basis heraus entwickeln sich in Pilotprojekten erste digitale Ansätze, die in Bereichsstrategien implementiert werden. Einige Abteilungen und Funktionsbereiche arbeiten bereits übergreifend an digitalen Projekten und Verbesserungen. Die dabei umgesetzten Lösungen und Strategien werden dokumentiert und es ist bei uns ein erstes Bewusstsein dafür entstanden, wie Digitalisierung funktioniert und in unserer Organisation umgesetzt werden kann. Einige Mitarbeitende sind dementsprechend in die Entwicklung und Umsetzung der neuen Lösungen und in die Strategie mit eingebunden. Wir bauen konkrete Kompetenzen auf, um uns diesbezüglich weiterzuentwickeln. Unsere Führungskräfte in den Pilotbereichen entwickeln ein Bewusstsein für das Thema und es gibt erste Vorreiter*innen auf unserer Führungsebene. Anhand von neuen Kennzahlen und Auswertungen entwickeln wir erste digitale Messgrößen und Steuerungsmodelle.

Wir entwickeln ein Bewusstsein für die Digitalisierung und arbeiten übergreifend mit ersten Instrumenten und Steuerungsmöglichkeiten..

Wir diskutieren intern rund um die wirtschaftlichen Effekte unserer digitalen Strategien und forcieren eine tiefere Integration digitaler Medien in laufende und  Betriebs- und Geschäftsprozesse. Dafür werden sehr energisch Strategien entwickelt und über alle Funktionbereiche hinweg umgesetzt. Für den Wandel gibt es ein klares Bekenntnis von Seiten unseres Managements und die Mehrzahl unserer Führungskräfte steht aktiv dahinter. Digitale Projekte werden durch mehrere Führungskräfte getragen und umgesetzt. Die Digitalisierung ist bei Kernprozessen, Produkten und Dienstleistungen des Unternehmens über alle Bereiche hinweg angekommen und wirtschaftlich positive Effekte sind nachweisbar. Aus den Kernprozessen lassen sich wirtschaftliche Effekte nachweisen, die wiederum in die Steuerung mit einfließen. Aufgrund des begleitenden Kompetenzaufbaus kommt es zu Expertise in den Funktionsbereichen mit lokalen Kompetenzbereichen. Der kulturelle Wandel gewinnt an Dynamik und wird von der Mehrzahl der Mitarbeitenden und Führungskräfte unterstützt.

Wir sind auf dem besten Weg in die erfolgreiche Transformation und diskutieren mit Führungskräften und Mitarbeitenden anhand erster positiver Erkennisse um wirtschaftlich sinnvolle Lösungen .

Wir sind auf hohem Level der digitalen Integration in Kernprozessen, Produkten und Dienstleistungen und finden neue Ansätze im Geschäfts- und Organisationsmodell. In einem permanenten Innovationsprozess setzen wir diese schrittweise um. Unsere Führungskräfte im Management stehen ausnahmslos hinter der Umsetzung in der gesamten Organisation zugunsten digitaler Prozesse. Funktionale Einzelkämpfer*innen verlieren an Bedeutung und die Transparenz und Dynamik auf operativer und organisatorischer Ebene nimmt messbar zu. Bisher etablierte Kommunikations- und Führungsmodelle sind angepasst und gewährleisten über agile Arbeitsmethoden, dass wir mit unserem Unternehmen den komplexen Anforderungen mit unterschiedlich wechselnden Strategien gerecht werden. Die Kultur bei uns hat sich nachhaltig verändert und wir sind den Anforderungen der Zukunft gewachsen. Unser Unternehmen lässt sich entsprechend flexibel steuern. 

Unser Level in digitaler Anpassung an den Markt und seine wechselnden Anforderung ist hoch und unsere Organisation ist flexibel darauf angepasst. Unsere Kultur trägt dazu bei, dass wir uns dahingehend stetig und wirtschaftlich positiv weiterentwickeln.
Unser Unternehmen zählt zur Branche
In unserem Unternehmen arbeiten
 
 

Digitalcheck 2 - Unternehmensorganisation

Wir kennen die Bedeutung von Kollaboration und Vernetzung und pflegen eine digitale Kultur als Teil unserer Strategie und unseres Geschäftsmodells, die unser technologisches Wissen mit unternehmerischem Denken verbindet und bei der Mitarbeitende aller Unternehmensbereiche – von der Verwaltung über den Einkauf bis hin zum Vertrieb und dem Kundendienst – an der Optimierung der Prozesse und der Wertschöpfung beteiligt sind.

Unsere Kultur ist digital und analog.

Agile und moderne Projektmanagement- und Arbeitsmethoden prägen unsere Arbeit, unsere IT ist eng mit der Projektentwicklung verbunden und in die Entwicklung neuer Lösungen für unsere Kund*innen eingebunden. Nach dem DevOps-Gedanken arbeiten unsere Manager*innen, Entwickler*innen, Tester*innen, Administrator*innen, Vertriebsleute und andere Mitarbeitende gemeinsam bereichsübergreifend und unternehmensweit unter Einbeziehung der Kund*innen in Projekten der digitalen Weiterentwicklung zusammen.

Wir arbeiten mit agilen Methoden.

Um die Dinge digital zu automatisieren, arbeiten wir unternehmensweit mit einer durchgängig hohen Datenqualität. Stammdaten jeglicher Natur sind uns wichtig und wir haben eine durchgängige und transparente Daten-Infrastruktur geschaffen. Jeder Beschäftige bei uns weiß, wie wichtig sorgfältig gesammelte Daten für uns sind. Wir sammeln permanent Daten unserer Kund*innen, Produkte und Prozesse und reagieren ohne Zeitverlust bei notwendigen Veränderungen. Festgelegte Kennzahlen und damit verbundene automatisierte Aufnahme- und Kontrollinstrumente helfen uns bei der Aufzeichnung, Verfolgung und Kontrolle. Wir arbeiten mit einem CRM, dass wichtige Daten von Kund*innen bereitstellt.

Daten sind uns wichtig.

Wir haben ein festgelegtes und einheitliches IT-Performance Management System, dass alle notwendigen Geschäftsprozesse in miteinander verzahnten Anwendungsumgebungen abbildet und mit einem Security-Management verbunden ist. Auffälligkeiten im Verhalten von Anwendungen werden schnell über ein Monitoring aufgedeckt und Störungen schnell beseitigt. Automatisierte und festgelegte Szenarien helfen, einem Performance-Problem vorzubeugen. Unsere Mitarbeitenden verfügen über unterstützendes Grundwissen in Administration und Sicherheit und entlasten dadurch die IT.

Unsere IT-Infrastruktur ist modern.

Wir nutzen heute Services für unsere Kund*innen und Partner*innen, die wir mit Hilfe digitaler Technik und Instrumente 24 Stunden verfügbar machen. Der gesamte Prozess – von der Ansprache der Kund*innen über die Bestellung bis zur Auslieferung und Nachbetreuung - wird durch die Kommunikation zwischen Services verwaltet. Eine Software interagiert mit einer anderen Software, die alle auf einem sogenannten SOA-Framework basieren und miteinander kommunizieren. Unsere Architektur ist für die Erweiterung weiterer Services vorbereitet. Wir wissen zu jeder Zeit, wo und wie wir im Kontakt mit unseren Kund*innen stehen und was unsere Kund*innen von uns im Rahmen der Digitalisierung erwarten. Die über IT-Generationen hinweg gewachsenen unübersichtlichen ERP-Systemlandschaften mit nachträglich aufgesetzten Applikationen werden im Rahmen einer für Kund*innen und Anwender*innen ganzheitlichen und freundlichen Anwendungsumgebung aufgelöst. 

Wir liefern Service zielgerichtet an Kunden und Partner in Echtzeit.
Unser Unternehmen zählt zur Branche
In unserem Unternehmen arbeiten

Wir tunen Unternehmen

digital & analog

Klaus Michael Winter

(alias Mike Winter)

Marienstraße 61

32427 Minden

Tel.: 05722 9091110

Mail: info@kmutu.de

Unternehmensberatung in OWL, Ostwestfalen, Lippe, Schaumburg, Hannover, Hameln, Bückeburg, Minden Stadthagen, Herford, Bielefeld, Paderborn, Bad Oeynhausen, Porta Westfalica, Osnabrück | spezialisiert auf Beratung in Strategie- und Konzept-Entwicklung bei (digitaler) Transformation | für kleine & mittlere Unternehmen (KMU)

Schreibbüro Bückeburg:

Fürst-Ernst-Str. 38

31675 Bückeburg

 

Schreibbüro Bielefeld:

Carlo-Mierendorff-Str. 8a

33615 Bielefeld

   strategie

+   konzept

+      digital

=    zukunft

  • kmutu_icon-facebook
  • KMUTU_Xing_logo
  • KMUT_linkedin_logo
© Copyright by Mike Winter 2020